Aktuelles

Ein großer Musiker und Tontechniker hat uns verlassen.
Wir trauern um Joe Schneider und sind mit unserem Herzen bei seiner Familie und seinen Freunden.


Freitag, 08.07.2022, 20.30 Uhr, OHO-Offenes Haus 7400 Oberwart, Lisztgasse 12

Hymne auf das Leben, die Natur und das Burgenland

Nach zehn Büchern mit eigener Literatur ist der Autor Gerhard Altmann unter die Musiker gegangen und hat Ende 2020 die CD „König der Plastikviecher“ publiziert. Die 12 Eigenkompositionen sind eine Hymne auf das Burgenland, das Landleben und eine Liebeserklärung an die Wunder der Natur.

Wie in seinen literarischen Texten spielen die Jahreszeiten auch in den Liedern eine zentrale Rolle. Altmann: „Meine gesamte künstlerische Arbeit kreist seit Jahrzehnten um Phänomene der Natur und den Rhythmus der Jahreszeiten. Auch meine Liedtexte setzten sich mit diesen Themen auseinander und reflektieren Stimmungen, Gedanken und Gefühle, die durch die Natur und ihre Veränderungen innerhalb eines Jahres ausgelöst werden.“

Die Lieder sind in den vergangenen drei Jahrzehnten entstanden und wurden bisher bei Lesungen als musikalische Begleitung solo aufgeführt, nun erstrahlen sie durch die neuen Arrangements von Thomas Maria Monetti und die Professionalität der Musiker in neuem Glanz. Die Lieder werden dabei nicht so sehr als Pop-Songs, sondern mehr als stimmige „kammermusikalisch“-literarische Stücke umgesetzt.

Die erste Live-Präsentation der CD geht coronabedingt erst 2022 im OHO über die Bühne. Besuchen Sie am 8.7. den „König“ und seine Band und erleben Sie, wie die Songs das Licht der Bühnenwelt erblicken!

Die Band:
Gerhard Altmann: Gesang
Mirella Nagy: Cello
Thomas Maria Monetti: Gitarre
Ferry Janoschka: Keyboard
Martin Kogler: Bass
Otto Irsic: Drums

Karten:  Telefon 03352-38555 / info@oho.at

 

 

Start der neuen KIBu CD-Reihe:

Burgenland und seine Komponist*innen
Das weite Land der Gefühle
Musik von Herwig Reiter
Download der Rezension von Gustav Danziger

Zum Vorhören: https://youtu.be/HpJmI4AyfJs

Ausführende:
Kreisler Trio Wien
Bojidara Kouzmanova-Vladar, Violine
Chorus sine nomine
Leitung: Johannes Hiemetsberger
Klavier: György Handl